Stand 15.10.2021

 

Ab dem 18.10. 2021 soll die Corona Verordnung Schule angepasst werden:

 

Maskenpflicht Grundschule:

-Keine Maskenpflicht im Klassenzimmer für SchülerInnen

-Keine Maskenpflicht im Klassenzimmer für Lehrkräfte und andere am Unterricht mitwirkende Personen (z.B. FSJ/Schulassistenz), wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann

-weiterhin Maskenpflicht auf Fluren/in Toiletten/in Lehrerzimmern etc.

 

Tritt das Land in die „Alarmstufe“ gilt die Maskenpflicht auch wieder im Klassenzimmer. Bei einem Coronafall in einer Klasse muss im Anschluss an fünf Schultagen in dieser Klasse Maske getragen werden.

  

Ausnahmen der Maskenpflicht:

-Sportunterricht

-Unterricht in Gesang und mit Blasinstrumenten (bei 2 Metern Abstand)

-Nahrungsaufnahme

-Pausenzeiten außerhalb des Gebäudes (wenn ein Abstand von mind. 1,5 Metern eingehalten wird)

Geben Sie Ihrem Kind täglich eine medizinische Maske sowie genü-gend Ersatzmasken mit und kontrollieren Sie dazu regelmäßig den Schulranzen.

 

Klassenpflegschaftsabend/Elterngespräche:

Es gilt das Abstandsgebot, der 3G-Nachweis (Genesen, Geimpft, Getestet) sowie die Maskenpflicht.

 

Testen:

Ab 27.09. ist dreimaliges Testen pro Woche der SchülerInnen Vorschrift. 

Für den Besuch z.B. Vereinsangeboten, Restaurants etc. brauchen Sie keinen Einzelnachweis über ein negatives Testergebnis mehr. Ein schlichter Altersnachweis genügt für die Kinder, die den Präsenzunterricht besuchen.

 

Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichtes:

SchülerInnen können von der Schule auf Antrag von der Pflicht zum Be-such des Präsenzunterrichtes befreit werden, sofern durch die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung glaubhaft gemacht wird, dass im Falle einer COVID-19 Erkrankung mit einem besonders schweren Krankheitsverlauf für die Schülerin oder den Schüler oder eine mit ihr oder ihm in häuslicher Gemeinschaft lebende Person zu rechnen ist. Die Erklärung ist von den Erziehungsberechtigten einschließlich der ärztlichen Bescheinigung grundsätzlich innerhalb der ersten Woche nach Beginn des Schul-halbjahres abzugeben. Im Falle einer Befreiung vom Präsenzunterricht nach Satz 1 wird die Schulpflicht durch Teilnahme am Fernunterricht erfüllt.  

 

Merkblatt für Reiserückkehrende:

Klären Sie für sich, ob aufgrund eines Urlaub-Aufenthaltes eine Absonderungspflicht (Quarantänepflicht) besteht.

 

Quarantäneregelung:

Im Falle eines Corona-Falles muss nicht grundsätzlich die gesamte Klasse in Quarantäne. Bei einem positiven Fall in einer Klasse, müssen alle nicht geimpften oder genesenen Schüler fünf Tage hintereinander getestet werden. Die betreffende Klasse darf sich in der Zeit nicht mit anderen Klassen mischen. Das betroffene Kind muss sich unverzüglich für 14 Tage in häusliche Absonderung begeben.

 

Zusätzliche Information zum Stand der „Digitalisierung“ an der Hebelschule:

In den Sommerferien wurden Umbaumaßnahmen in den Klassenzimmern vorgenommen (Access Points für WLAN, Displays eingebaut etc.). Die Maßnahmen sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Im Laufe der nächsten Wochen werden wir weitere iPads für die SchülerInnen sowie Lehrergeräte erhalten. Wir halten Sie über den Stand der Dinge auf dem Laufenden.