23.11.2021

Liebe Eltern,

 

nach erneuter Rücksprache mit dem Schul- als auch Gesundheitsamt gilt folgende Vorgehensweise:

 

Nach einem positiven Selbsttest in der Klasse (also nicht erst nach einem positiven PCR-Test) sind für die folgenden fünf Schultage diese Maßnahmen zu ergreifen:

·         Selbsttest täglich

·         Kohortenpflicht (z.B. separat in die große Pause gehen, keine   Durchmischung mit anderen Klassen)

·         kein Singen oder Unterricht mit Blasinstrumenten in der Klasse

·         Maske tragen im Klassenzimmer/Unterricht (gilt bereits in Alarm-   stufe)

·         BSS ausschließlich im Freien und kontaktarm

 

ð Sie werden per Mail von uns informiert, wenn es in Ihrer Klasse einen positiven Selbsttest gibt.

 

Nach einem positiven Selbsttest Ihres Kindes in der Schule sind Sie dazu verpflichtet, Ihr Kind unverzüglich abzuholen und bei Ihrem Kind einem PCR-Test vornehmen zu lassen.

Ein weiterer Selbsttest, auch wenn er negativ ausfallen sollte, ändert nichts an der Absonderungs- und PCR-Testpflicht.

 

 

Teststrategie:

Leider haben wir immer wieder falsch positive Selbsttests in der Schule. Unter anderen hatten wir uns aus diesem Grund nach reiflicher Überlegung, gründlicher Recherche und vielen Vorarbeiten seitens Schule und Gemeinde für dem Umstieg auf Pool-PCR-Tests entschieden. Leider hat sich die Lage inzwischen so entwickelt, dass kein Labor im Umkreis Kapazitäten hat, um die Pool-PCR-Tests vorzunehmen. Wir bleiben trotzdem an diesem Thema dran und werden erneut versuchen, ein Labor mit Kapazitäten zu finden.

Durch die vielen zusätzlichen Tests nach einem positiven Fall haben wir bereits jetzt größte Mühe, die Anzahl der erforderlichen Tests bereit zu halten. Auf die Marke oder Art des Nasenabstrichtests haben wir nach wie vor keinen Einfluss. Bitte prüfen Sie für sich, ob Ihr Kind – falls es bereits mehrfach einen positiven Selbsttest in der Schule hatte – ggfs. durch ein Nasen- oder Asthmaspray oder ein spezielles Getränk (v.a. säurehaltig) das positive Ergebnis erhalten könnte. 

16.11.2021

 

Am Mittwoch, den 17.11.2021 werden wir uns voraussichtlich in der Alarmstufe befinden:

 

Dies bedeutet für den Schulalltag, dass im Klassenzimmer/während des Unterrichts wieder Maskenpflicht gilt. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind genügend Ersatzmasken mitzugeben.

 

Für Elterngespräche und Schulveranstaltungen bleibt es bei der bishe-rigen 3G-RegelungSie müssen entweder Ihr Impfzertifikat, Ihren Genese-nen-Nachweis oder den aktuellen Antigen-Schelltest einer offiziellen Test-stelle vorweisen. Der Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein.

 

PCR-Test nach positivem Selbsttest in der Schule:

Sollte ein Selbsttest Ihres Kindes in der Schule positiv ausfallen, so sind Sie dazu verpflichtet, bei Ihrem Kind einen PCR Test vornehmen zu lassen. Der PCR Test ist in diesem Fall kostenlos für Sie. Für Haushaltsangehörige ist bis zum Ergebnis des PCR Tests noch nichts zu beachten. Die Absonde-rungsregelungen laut Corona Verordnung des Landes BW greifen erst, wenn der PCR Test positiv ausfällt. Wenn Sie Ihren Haus-/Kinderarzt nicht erreichen, so können Sie über die Telefonnummer 116 117 als auch über die Homepage https://www.116117.de/ eine Notfallpraxis ausfindig machen.